Marco Truttmann

kovalev

Lückenfüller
#2
Die richtige Entscheidung...
Hätte wahrscheinlich sowieso keinen Vertrag mehr erhalten.. ob im A oder B
Eine solide Karriere..
Er wird jedoch stets auch wegen seiner rechtsextremer Gesinnung (mindestens früher war das so) in Erinnerung bleiben.
Diese Episoden, wenn denn das nur Episoden waren, haften an seinem Namen
 

fredyy

Torminator
#3
Ich war zuerst skeptisch, aber er hat das gebracht, was man von ihm erwarten konnte und wird das hoffentlich auch den Rest der Saison noch tun.
Seine Gesinnung geht mir zwar gegen den Strich, war aber bei Kloten ja nie ein Thema.
 

Sterny2

Flaschenhalter
#4
Die richtige Entscheidung...
Hätte wahrscheinlich sowieso keinen Vertrag mehr erhalten.. ob im A oder B
Eine solide Karriere..
Er wird jedoch stets auch wegen seiner rechtsextremer Gesinnung (mindestens früher war das so) in Erinnerung bleiben.
Diese Episoden, wenn denn das nur Episoden waren, haften an seinem Namen
Würdest du das auch erwähnen, wenn er eine linksextreme Gesinnung hätte?
 

kovalev

Lückenfüller
#5
Würdest du das auch erwähnen, wenn er eine linksextreme Gesinnung hätte?
Na ja.. ich finde es gibt Grenzen.. ich bin eine offene und tolerante Person, die verschiedene Ansichten gewährt..
Aber krass finde ich wenn jemand offen mit den Nazis sympathisiert... für mich sind das keine Jugendsünden, sondern eine Gewinnung, die nicht einfach so mal schnell geboren wird und dann wieder weggeht..
Ich bin gegen jede Art von Extremismus.. natürlich auch gegen Links Extremismus
 

Creep

Stammspieler
#7
finde es schade, dass er hier nun vorwiegend wieder auf seine (angebliche) vergangene gesinnung reduziert wird.
es gibt leider eben doch zu viele menschen, die vergangenheit nicht ruhen lassen können.

würde hier lieber hervorheben, dass ich einerseits den zeitpunkt sowie die art der kommunikation seitens kloten spannend finde.
und ich möchte gerne darauf hinweisen, dass ich (wie wohl auch viele andere) höchst skeptisch bei dieser verpflichtung, sowie der vertragsverlängerung war. unterdessen bin ich aber der meinung, dass er ggf. ein extrem wichtiges puzzlesteinchen im weg zum aufsteig sein könnte.
will man den lobenden worten in der mitteilung glauben - und das tue ich vorbehaltslos - so hat sich der von vielen seiten gescholtene truttman in kloten vorbildlich verhalten. und dafür ist ihm (vielleicht noch nicht jetzt, aber am ende der saison und seiner doch beachtlichen karriere) ein dank auszusprechen.
 

kimmo

Lückenfüller
#8
hätten mit lemm und sutter nicht zwei erfahrene profis ende saison ihre karrieren beendet, hätte ich lieber krakauskas als truttmann gesehen. aber erfahrung ist halt etwas, dessen wert man irgendwie nicht beziffern kann. so wie ich das als aussenstehender war nehme, hat er seine Rolle akzeptiert und trägt seinen teil dazu bei, dass die mannschaft als team funktionieren kann. so kann man auch die medienmitteilung verstehen. seine persönliche einstellung geht mir sowas von am arsch vorbei, das ist seine sache. wenn er will, ist er halt rechts eingestellt. so what, er hat ja seit er in kloten ist nie auch nur annähernd eine politische aussage gemacht.
 

Sven Svenson

Lückenfüller
#9
Ich war bei seiner Verpflichtung auch skeptisch, man hat ja doch einiges über ihn lesen können. Wie viel da hochgebauscht wurde und was alles wahr ist, weiss wohl nur er. Schlussendlich hat er sich in Kloten sehr gut eingefügt, seine Rolle akzeptiert und sich mit mit seinem Einsatz den Respekt der Fans und wohl auch des Teams verschafft. Mittlerweile bin ich froh, ihn in unserem Team zu sehen und ich wünsche mir für ihn natürlich einen krönenden Karriereabschluss mit dem Titel in der SL (und dem damit verbundenen Aufstieg).

Ach wäre das schön, wenn wir dass dann alle zusammen im Stadion erleben dürften.....
 
Oben