27.9.2022 Fribourg-Gotteron - EHC Kloten

#3
Wird sehr schwierig, allerdings hat Fribourg bis anhin auch eher enttäuscht. Auch deren Ausländer sind noch nicht alle auf Betriebstemperatur. Haben ein sauteures aber eher überaltertes Kader.
Wir holen einen Punkt :cool:
 
#4
Echt schwierig eine Prognose abzugeben.🤔
Ich denke wichtig wird sein, dass man zuerst die drecksarbeit verrichtet und aufsässig (aber nicht übermotiviert!) spielt. So kann man allenfalls Fribourg zu Fehler zwingen.

2 Punkte liegen drin, aber eine 0er Runde ist auch gut möglich. We will see!🤷🏼‍♂️
 
#8
Wenn man sich die Torschussstatistik gegen Bern ansieht, dann fällt auf, dass vor allem im letzten Drittel etwas die "Luft" ausgegangen ist. Genau das ist eben das Problem, wenn man nur zwei richtige A-fähige Linien hat. Es wird wahrscheinlich noch ab und zu vorkommen, dass die Mannschaft gut startet, am Anfang sogar das Heft in die Hand nimmt und gegen Ende aufgrund der geringen A-Kaderbreite etwas einbricht.
Ich bin guten Mutes, dass es morgen einen ersten Sieg gibt. 4:2-Sieg für Kloten, Ang (2x), die anderen lasse ich offen.
 
#16
3:0 nach dem 1.Drittel. Es zeichnet sich eine weitere Schlappe ab für unseren EHC.
Wir sind auch heute nicht auf der Höhe und sind völlig Chancenlos.
 
#18
Was für ein erstes Drittel. Fribourg muss sich nicht mal besonders anstrengen und kommt mit Leichtigkeit zu einer 3-0 Führung. Metsola sicherlich nicht in Hochform, aber in der Defensive kommen wir stets einen Schritt zu spät. Nodari beim 1-0, Marchon beim 2-0 etc. Dazu ein uninspiriertes PP. Ang und Faille mit 2 Topchancen. Dürfte wieder Resultat im Stile von Davos geben. Schade und etwas enttäuschend, Fribourg wäre im Moment alles andere als eine Übermannschaft. Wie hoch verlieren wir denn die Spiele, wenn dann die wirklichen Topclubs wie Zug, ZSC oder Biel auf uns treffen?
 

Deecee

Hockeygott
#20
Krass wie Fribourg das Spiel schon im ersten Drittel vorentscheiden kann, ohne dafür wirklichen Aufwand betreiben zu müssen.

Unsere Ausländer sind bislang richtig enttäuschend, mit Ausnahme von Ang.
Es war schon vor der Saison klar wie abhängig wir von den Ausländern sind, und da diese nicht performen sind wir nun chancenlos.

Reinbacher spielt nun sogar im Powerplay, Lindemann im Boxplay, immerhin können die so Erfahrungen sammeln.

Schaut den Match jemand? Ist das Spiel wie es das Resultat vermuten lässt?
Ich würde sagen nein. Fribourg hatte eher wenige echte Torchancen, etwa gleiche viele wie Kloten. Nur vergibt Kloten seine Chancen fahrlässig während Fribourg von mindestens einem Geschenk von Metsola profitiert.
 
Oben